Etappe III: Social Media und Personalarbeit

Auch der Bereich der Personalarbeit erfährt einen Wandel durch Social Media, wodurch neuer Handlungsbedarf nötig wird. Vertraute Themen sind unter diesen Gesichtspunkten verändert oder erweitert zu bewerten.

Die dritte Etappe bot die Gelegenheit, nicht nur Experten und Führungskräfte der Unternehmen zu Wort kommen zu lassen, in denen bereits Erfahrungen gesammelt wurden, sondern auch die beteiligten MitarbeiterInnen selbst. Auf diese Weise konnten Fragestellungen aus verschiedenen Perspektiven diskutiert werden. Im Zentrum stand dabei: Wie verändern sich Personalgewinnung und Mitarbeiterbindung? Wie können Aus- und Weiterbildung an die neuen Entwicklungen angepasst werden? Und was haben die Entwicklungen im Bereich Social Media mit anderen aktuellen Themen, wie Demographischer Wandel und Diversity zu tun? Erfahrungsberichte, Expertenmeinungen und die Diskussion tragen zu einem tieferen Einblick in die Thematik und einer verbesserten Vorbereitung auf eigene Vorhaben bei.

uch bei dieser Expedition wollen wir uns wieder die Erfahrungen der Vorreiter – meist großer Unternehmen – zu Nutze machen und sie unter dem Gesichtspunkt der Übertragbarkeit auf Mittelständler ­betrachten. Wir wollen kritisch einzuschätzen versuchen, was nur eine Modewelle ist und was ­nachhaltige Veränderungen bewirken wird. Und ­natürlich wollen wir auch dieses Mal Ihre Erfahrungen und Sichtweisen einbeziehen.

Ziel unserer 3. Etappe ist es, die Auswirkungen von Social Media auf den Personalbereich kritisch zu reflektieren, auf besonders schwieriges Gelände aufmerksam zu machen und gangbare Wege zu erarbeiten.
Erfahrungsberichte, Expertenmeinungen und die Diskussion mit Ihnen sollen wieder zu einem tieferen Einblick und verbesserter Vorbereitung auf eigenen Vorhaben beitragen.